Warum stürzt mein Computer immer wieder ab?

Einen Computer zu benutzen, der immer wieder abstürzt, kann sehr frustrierend sein, besonders wenn Sie nicht verstehen können, warum und wie er repariert werden kann. Zufällige Abstürze können zum Verlust von Daten, zur Änderung von Dateien und zum Zusammenbruch Ihres Computers führen, wenn sie nicht behoben werden. Abstürze werden als zufällige Neustarts oder Abschaltungen, Einfrieren, der „blaue Bildschirm des Todes“ oder das Abschalten Ihres Bildschirms ohne Vorwarnung kategorisiert. Hier sind also einige häufige Ursachen von Computerabstürzen und wie sie behoben werden können:

Hitze

Ein überhitzter Computer ist die häufigste Ursache für zufällige Abstürze. Wenn Ihr PC oder Laptop nicht genügend Luftströmung erfährt, wird die Hardware zu heiß und funktioniert nicht mehr richtig, was zu einem Absturz führt. Jeder Computer wird mit einem eingebauten Lüfter verkauft, der der von der Maschine erzeugten Wärme entgegenwirkt.

Sie neigen jedoch dazu, sich mit Staub, Lebensmittelkrümeln oder Tierhaaren zu verstopfen, was zu einem Ausfall des Lüfters führen kann, daher ist es wichtig, den Lüfter regelmäßig zu reinigen, um dies zu verhindern. Achten Sie auch darauf, dass keine großen Gegenstände die Lüftungsöffnungen blockieren, da dies ebenfalls zum Ausfall des Lüfters und zum Absturz des Computers führen kann.

Ein weiterer nützlicher Tipp ist es, auf den Lüfter Ihres Computers zu achten. Je mehr Sie Ihren PC benutzen, desto mehr Wärme wird vom Prozessor und der Festplatte erzeugt. Das bedeutet, dass der Lüfter doppelt so hart arbeiten muss, um das Gerät zu kühlen, und dabei mehr Lärm macht. Ihr Lüfter ist so konstruiert, dass er mit dieser Wärmeentwicklung zurechtkommt und leise arbeitet, aber diese Art der intensiven Nutzung wird letztendlich zu einem Ausfall führen. Wenn Sie Ihren Lüfter also hörbar hören können, lassen Sie Ihrem Computer Zeit, sich abzukühlen, bevor Sie ihn wieder benutzen.

Hardware

Wenn Sie ein zufälliges Einfrieren oder Herunterfahren erleben, könnte es Fehler in der Hardware Ihres Computers geben. Daher ist es wichtig, sicherzustellen, dass dies nicht auf die Registrierung des Betriebssystems zurückzuführen ist. Die Registry ist ein Archiv zum Sammeln und Speichern der Konfigurationseinstellungen von Windows-Komponenten, installierter Hardware, Software und Anwendungen. Eine Registry kann beschädigt werden, kann aber durch Registry Cleaner Software repariert werden, die das System wiederherstellt.

Ihr Computer kann auch abstürzen, wenn Sie einen Fehler mit Ihrem Treiber haben. Dies könnte auf eine Dateibeschädigung oder fehlerhafte Sektoren auf Ihrer Festplatte zurückzuführen sein. Normalerweise erhalten Sie von Windows Warnzeichen, dass diese Art von Absturz durch Systemmeldungen oder Verlangsamungen des Festplattenzugriffs hervorgerufen wird.

Es ist sehr schwierig herauszufinden, welcher Treiber den Fehler verursacht, so dass es am sinnvollsten ist, die üblichen Systemtreiber wie Grafik und Motherboard neu zu installieren. Sie können dies beschleunigen, indem Sie eine Software zur Treiberinstallation verwenden, die sicherstellt, dass die Treiber aktuell und richtig installiert sind.

Software

Trotz der weit verbreiteten Annahme, dass die meisten Abstürze durch fehlerhafte Software verursacht werden, ist dies nur selten der Fall. Software wird selten dazu führen, dass Ihr Computer vollständig abstürzt. Wenn ein von Ihnen verwendetes Programm unerwartet abstürzt oder einfriert, bietet Ihnen Ihr Betriebssystem oft die Möglichkeit, es herunterzufahren, anstatt den gesamten PC in Mitleidenschaft zu ziehen.

Gelegentlich kann Software Fehler enthalten, die Ihren Computer einfrieren, wenn dies geschieht, haben Sie Geduld und warten Sie, bis Ihr Computer die Software herunterfährt, oder starten Sie Ihren PC selbst manuell neu.

Natürlich gibt es auch viele Formen von Malware und Viren, die Ihren Computer zum Absturz bringen können. Hier sind einige Tipps, um zu prüfen, ob Sie glauben, dass Ihr Computer infiziert sein könnte, und einige Informationen darüber, wie Sie auch Malware verhindern können.

Wenn Sie Windows Vista oder ein neueres Betriebssystem verwenden, können Sie auch den eingebauten „Zuverlässigkeitsmonitor“ verwenden, der Ihnen die Ursache für Computerabstürze aufzeigt.

Drücken Sie einfach die Windows-Taste und suchen Sie nach „Zuverlässigkeit“ oder greifen Sie über Ihre Systemsteuerung auf den Monitor zu, um eine Historie der Systemabstürze zu sehen. Wir hoffen, dass dies hilft, und wenn Ihr Computer nicht abstürzt, sondern langsamer wird oder nicht mehr so leistungsfähig ist, haben wir auch darüber geschrieben: Top-Tipps zur Beschleunigung Ihres Computers.